Web audiomiditweaker.blogspot.com

Mittwoch, Juli 26, 2006

Nie mehr für Musik bezahlen....

IMEA und viele andere zerbrechen sich den Kopf wie man Musik Digital/Online anbieten kann; hier zwei neue Möglichkeiten von Prominenten Firmen:

Nie mehr für Musik zahlen
Universal und Spiralfrog wollen Musik-Downloads gratis anbieten

Musik legal herunterladen und das erst noch gratis: Mit diesem Geschäftsmodell gehen der weltgrösste Musikanbieter Universal und die amerikanische Internetfirma SpiralFrog neue Wege und greifen den Marktführer für Online-Musik Apple an.

(sda) Musikliebhaber können Songs und Videos ihrer Idole gratis und legal herunterladen. Universal will dabei seinen immensen Musikkatalog zur Verfügung stellen, wie SpiralFrog in einer Mitteilung schreibt. Man wolle so gegen die illegalen Downloads vorgehen.

Finanzierung durch Werbung

Finanziert wird das Angebot allein durch Werbung. Die Konsumenten müssen also im Gegenzug Werbefilme über sich ergehen lassen. Die Werbeeinnahmen würden an SpiralFrog und die Musikverlage gehen, die daraus auch die Urheber abgelten. Jugendlich wären bereit, Werbung in Kauf zu nehmen, hiess es in der Mitteilung weiter.

Ob das Angebot künftig auch in Europa und in der Schweiz aufgeschaltet wird, ist noch offen.

Pauschale für unbegrenzten Download

Dem amerikanischen Computerkonzern Apple mit seinem weltweit führenden Online-Musikladen iTunes wächst mit dem geplanten Angebot von SpiralFrog neue Konkurrenz. Zu spüren bekommen wird iTunes wohl auch den neuen Musikstore des amerikanischen Internetriesen AOL, der am Dienstag gestartet wurde.

Für eine monatliche Pauschale sollen sich Musikliebhaber soviel Songs herunterladen wie sie wollen, teilte AOL mit. Dies unterscheidet das Angebot von iTunes, wo der Kunde für jedes einzelne Lied bezahlt.

Diesen Artikel finden Sie auf NZZ Online unter diesem Link

----

Coca Cola und Apple gehen einen ähnlichen weg des Schenkens:

Coca-Cola & Apple starten neue Musik-Initiative in Europa
Coca-Cola & Apple verschenken 70 Millionen Songs in Grossbritannien und Tausende iPods in Deutschland

London/Wallisellen, den 2. August 2006 - Coca-Cola und Apple haben heute eine Partnerschaft im Musikbereich angekündigt. Teil dieser Partnerschaft sind gemeinsame Promotions in Deutschland und Grossbritannien sowie der Start neuer Coke-Musik-Websites in Europa, darunter auch in Deutschland, Grossbritannien, Österreich und der Schweiz. Im Rahmen dieser Initiative verschenken Coca-Cola und Apple in den kommenden Wochen 70 Millionen iTunes Songs an Musikfans in Grossbritannien und Tausende iPods in Deutschland.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home